LEADERSHIP

 

Wir sind stolz auf unsere Firmenkultur, die durch unternehmerische Werte wie Leistungsorientierung, Partnerschaftlichkeit und Nachhaltigkeit geprägt ist. Gelebt werden diese Werte durch ein interdisziplinäres Team mit Mitarbeitern aus fünf Nationen, in dem jeder seine Fähigkeiten für die erfolgreiche Entwicklung der durch uns betreuten Immobilien einsetzt.

STEPHAN FRITSCH

Stephan Fritsch ist seit 2005 Teil von A&M’s Europäischer Asset Management Plattform A&M Captiva. Hier ist er verantwortlich für die Strategieentwicklung, sowie die Akquisition, Zeichnung und Ausführung von Transaktionen. Er nahm – in jedem von Captiva’s Deutschen Mandaten, welche sich bis heute in Summe auf ein Marktvolumen von €4.5Mrd. belaufen – eine Schlüsselposition ein.

Zudem war er eng am Aufbau und Börsengang der Alstria office REIT AG beteiligt, einem Immobilienunternehmen mit Focus auf hochwertige Büroimmobilien und Deutschlands erster REIT. Alstria ist heute im SDAX gelistet und einer der führenden Investoren und Manager von Büroimmobilien, mit einem verwalteten Vermögen von ca. €3.4 Mrd.

Innerhalb A&M Captiva ist Herr Fritsch gegenwärtig verantwortlich für zwei Investmentfonds sowie einige Asset Management Direktmandate großer institutioneller Investoren und Bestandshalter. A&M Captiva erbringt auch – branchenübergreifen im Zusammenhang mit Restrukturierungs-, Performance Improvement- oder Forensic & Dispute -Mandaten, - das Real-Estate Know-how und die Asset Management Services für die A&M Gruppe.

Vor seiner Tätigkeit für A&M Captiva war Herr Fritsch in verschiedenen Positionen bei der Aareal Bank AG, einem der führenden europäischen Immobilienfinanzierer, tätig. Hier war er zunächst in strukturierte Finanzierungen für die Märkte in Frankreich, Deutschland und die USA eingebunden. Später dann in den Bereichen Principal Investments und Asset Management.

Er ist  Diplom Kaufmann der European Business School (ebs) in Oestrich-Winkel. Herr Fritsch ist Mitglied des Investment Komitees eines Europäischen Immobilienfonds und hält Direktorenpositionen in diversen Immobiliengesellschaften. Herr Fritsch ist ein FCA anerkannter CF 1 Director.

TODD SLOTKIN

Todd Slotkin ist Managing Director und Global Head der Alvarez & Marsal Asset Management Services. Er zeichnet verantwortlich für die Erfolgsgeschichte der Firma im Hinblick auf die Wertmaximierung für alle Interessensgruppen über alle Assetklassen hinweg. Er kann auf einen fast vier Jahrzehnte umfassenden Erfahrungsschatz mit großen Geldinstituten und weltweit agierenden privaten Kapitalanlegern zurückgreifen, für die er Transaktionen in den Bereichen von Corporate Finance, Kreditsyndizierung, Mergers & Acquisitions (Käufer- und Verkäuferseite), durchführte bis hin zu Asset und Portfolio Management und Wertsteigerungen.

Bevor Herr Slotkin sich A&M anschloss, war er Mitbegründer und Managing Director bei Newton Pointe Partners, wo er sowohl private Kapitalgruppen, als auch Management Teams im Hinblick auf Ankäufe, Veräußerungen und Re-Strukturierungen beriet.

Zu Beginn seiner Laufbahn arbeitete er für Irving Place Capital Partners, einer in New York ansässigen Private Equity Gesellschaft. Er war auch als Executive Vice President und CFO für MacAndrews & Forbes Holding, einer privaten Holdinggesellschaft tätig, für die er mehr als 15 wesentliche An- und Verkäufe durchführte.

Für acht Jahre war Herr Slotkin als CFO bei M&F Worldwide tätig. Zusätzlich zu seiner Verantwortlichkeit im Corporate Finance Bereich bei MacAndrews & Forbes, beaufsichtigte Herr Slotkin alle CFO’s der Betriebsgesellschaften in den Bereichen Konsumgüter (Coleman, Revlon), Film und Entertainment (Panavision, Deluxe) bis hin zu Biotechnologie (Trans Tech Pharma, Siga) und Verteidigung (AM General), Finanzinstitute und –Dienstleistungsunternehmen (CalFed, Harlan Clarke) und Sicherheitsdienstleistungen (Allied-Barton).

Vorangehend arbeitete Herr Slotkin, für mehr als 17 Jahre, bei der Citigroup als Senior Managing Director in der Abteilung Global Finance und führte ihr Non-Investment Grade Corporate Finance Geschäft in Japan, Europa und Nordamerika. Zuvor war er als Leiter des Bereichs Leveraged Capital tätig, welchen er aufbaute und führte. Des Weiteren war er der strategische Planer und Senior Credit Officer dieses Bereichs. Er entwickelte ein Kauf- / Verkauf-Modell für den Bereich Leveraged Buyout der Citigroup, welches der Firma die Möglichkeit gab, Syndicatskredite mit einem Volumen von mehr als USD 50 Mrd. zu zeichnen und zu führen.

Derzeit ist Herr Slotkin Gremienmitglied bei Apollo Tactical Income Fund (NYSE-AIF), Apollo Senior Floating Rate Fund (NYSE-AFT) und CBIZ, Inc. (NYSE-CBZ). Bisher war er auch in Aufsichtsratsposition für Martha Stewart Living Omnimedia, Allied Security Holdings, TransTech Pharma und California Federal Bank tätig.

Herr Slotkin hält einen MBA-Titel und ein abgeschlossenes Grundstudium der Cornell Universität. Er ist als Director für Food Allergy Research & Education (FARE) tätig, eine Non-Profit-Organisation, die Kliniken und Ausbildungsgänge finanziert, deren Fokus auf Forschung zur Heilung von Nahrungsmittelallergien liegt.